Leben lernen mit Kopf, Herz und Hand

"Heute wieder nur gespielt - und dabei viel gelernt!" (Margit Frenze)

Das Spiel ist die Grundlage einer gesunden Persönlichkeitsentwicklung und aller Selbstbildungsprozesse, der Motor, der alle Entwicklungsbereiche antreibt und miteinander verbindet. Es ist das wichtigste Element im Leben eines jeden Kindes und somit Schwerpunkt für unsere pädagogische Arbeit. Das freie, kindliche Spiel ist ein gesetzlich verankertes, pädagogisches Grundprinzip für das Lernen und für eine gesunde Entwicklung.

Die pädagogische Arbeit in unserer Einrichtung wird vorrangig durch die Interessen der Kinder, ihre Motivation und ihren Wissensdurst zu einem bestimmten Thema geprägt. Dieser "situationsorientierte Ansatz" bedeutet in der Praxis, dass unsere Angebote so individuell wie die Kinder selbst sind. Wir arbeiten nicht nach vorher festgelegten Plänen oder führen Angebote für die gesamte Gruppe durch.
Unser Ziel dabei ist es, dass die Kinder ihre Lebenswelt verstehen und die Fragen, welche sie beschäftigen mit unserer Hilfe und der Hilfe anderer Kinder zu beantworten.


News & Aktuelles

Termine

Dienstag, 10.11.2020

Plannachmittag

Donnerstag, 19.11.2020

Themenabend:
"Das Leben ist kein Ponyhof!"
MUSS LEIDER CORONABEDINGT AUSFALLEN!
Siehe auch unter AKTUELLES 

Dienstag, 08.12.2020

Plannachmittag

Leitgedanke

Ein engagiertes, qualifiziertes Team, die Zusammenarbeit mit Pfarrgemeinde, politischer Gemeinde und Institutionen, effektiver und effizienter Einsatz von finanziellen Mitteln und ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess sichern die Zukunft unserer Einrichtung.